Beim Besuch des Teufelsturms er­war­tet den Be­su­cher, ei­ne Rei­se in die His­to­rie der Fast­nacht. In ei­ner Video­füh­rung brin­gen "Dr. Unwuisserige" und "Hoppeditz", zwei Fi­gu­ren der West­fä­li­schen Fast­nacht, dem ge­neig­ten Pu­bli­kum die Ge­schich­te der Fast­nacht in wissen­schaft­lich hu­mo­riger Art näher. 

Gleich zu Be­ginn der Füh­rung wird der Be­su­cher In­te­re­ssan­tes und Wissens­wer­tes über den Teufels­turm selbst, so­wie über die heid­ni­schen Wur­zeln und die hie­raus über­lie­fer­ten Bräuche der Fast­nacht er­fah­ren. In­for­ma­tio­nen über den Ein­fluss der Grie­chen und Rö­mer, so­wie der Kirche run­den die Grund­lagen ab, ehe in der nächsten Ab­tei­lung die Ent­wick­lung der Fast­nacht in West­falen ab dem 16. Jahr­hun­dert dar­ge­stellt wird.

Von den Sauf- und Fress­ge­la­gen mit ihren da­raus ent­stan­de­nen Heische­umgängen, über den Straßen­kar­ne­val und die Mas­ken­bälle bis hin zum Saal­kar­ne­val wird das Fast­nachts­trei­ben an­hand von Bei­spie­len und Ex­po­na­ten aus den west­fäli­schen Kar­ne­vals­ge­sell­schaf­ten an­schau­lich dar­ge­stelt.

Eine be­son­de­re Auf­merk­sam­keit gilt den Themen "Orden", "Garden" und "Umzug", de­nen je­weils eine ei­gene Schau­tafel bzw. ein Sonder­raum ge­wid­met ist. 

Nach so viel Wissens­wer­tem er­war­tet den Be­su­cher un­ter der Turm­spitze - Kar­ne­val haut­nah. Be­reits beim Auf­stieg in die ober­ste Etage wird er von mas­kier­tem Narren­volk em­pfan­gen. In "Tönne Mörtel", wer­den viele einen al­ten Be­kann­ten wie­der­se­hen und die Ge­le­gen­heit ha­ben, sich noch ein­mal an ei­nigen der bes­ten Büttreden von "Pit Dräger" zu er­freuen.

Und nach dem Be­trach­ten der Mul­ti­me­dia­show mit Aus­schnitten aus dem west­fä­lisch­en Kar­ne­vals­trei­ben bleibt ei­gent­lich nur noch eine Frage übrig: Was ist ei­gent­lich der Un­ter­schied zwi­schen Fast­nacht, Fasch­ing und Kar­ne­val? Auch da­rauf wird es eine Ant­wort geben.